Home

Worum es geht

Sie führen ein Unternehmen und sehen sich mit immer größerer Komplexität konfrontiert. Im Tagesgeschäft und in Transformationsprozessen. Es ist für Sie deshalb entscheidend, dass die Menschen im Unternehmen nicht nur ein bisschen agil, sondern wirklich kooperations- und handlungsfähig sind. Dass sie sich trauen, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Dass die Umsetzung wichtiger Vorhaben gelingt, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern. Und dass Sie selbst von täglichen Mikroentscheidungen entlastet werden. Damit wieder mehr Zeit ist, um in Ruhe über Strategisches nachzudenken.

Umsetzung ist Übersetzung

All dies ist machbar. Der Weg dorthin führt über die Übersetzungsprozesse, die täglich in Ihrem Unternehmen ablaufen. Im Tagesgeschäft, in der Transformation und besonders in hoch komplexen Zeiten ist es von entscheidender Bedeutung, dass Informationen zwischen Menschen sowie zwischen Menschen und Systemen wirksam weitergegeben werden. Bei jeder Weitergabe findet Übersetzung statt – Übersetzung zwischen Menschen und Maschinen, zwischen Herzen und Hirnen. Damit Projekte richtig umgesetzt, Fehlentwicklungen früh erkannt und Kundenwünsche oder behördliche Anforderungen erfüllt werden, müssen diese Übersetzungsprozesse entlang der gesamten Prozesskette gelingen.

Was LogosLogos für Sie tun kann

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Übersetzungsprozessen jeglicher Art wissen wir genau, was erforderlich ist, damit diese gelingen und Informationen möglichst unfallfrei von A nach B kommen. Und zwar sowohl strukturell als auch auf der Ebene der einzelnen Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung bauen wir zusammen mit Ihnen Strukturen, Prozesse und Angebote um, die Umsetzungsstärke und Agilität behindern. Und wir helfen dabei, Strukturen, Prozesse und Angebote aufzubauen, die die Umsetzungsstärke des Einzelnen und des Unternehmens insgesamt erhöhen. Weitere Details finden Sie unter Unser Angebot.

Was das bringt

Im Ergebnis werden die einzelnen Mitarbeiter und Ihr Unternehmen insgesamt besser in der Lage sein, souverän mit unterschiedlichsten Herausforderungen umzugehen. Ebenso besonnen wie zielstrebig zu agieren, Risiken zu mindern und Chancen schnell und entschlossen zu nutzen – komme was wolle. In dem Maße, in dem die Umsetzungsstärke jedes Einzelnen wächst, wird die Geschäftsleitung entlastet, da weniger kleinteilige Steuerung und Kontrolle erforderlich werden. Die Mitarbeiter werden dagegen erheblich „empowered“. Das macht das Unternehmen nicht nur zu einem attraktiveren Arbeitgeber, sondern wahrnehmungsstärker und damit wendiger. Sowohl mit Blick auf die Wünsche von Kunden als auch auf wichtige Entwicklungen im Markt und in der Gesellschaft. Und für die Zahlen wird das auch gut sein.